#1 Problem mit Buslinie / zu volle Busse? von Kryolan 21.08.2015 09:00

Hallo, seit einigen Tagen spiele ich nun auch A-Train aber auf ganz langsam und gemütlich (fast langsamste Spielgeschwindigkeit) und ich habe auf einer leeren Karte begonnen. Lediglich eine Fabrik, zwei Lagerplätze und zwei Bahnhöfe habe ich mir spendiert. Dazu die Gleise und Straßen. Dann begann ich und von meinen 1.000.000.000 Yen sind nun noch rund 550.000.000 übrig. Hatte in der Zeit einige Züge, zwei Buslinien und einige kleine LKW gekauft. Dazu 1 Hotel, 2 Restaurants, 2 Einkaufsläden und 3 Bürogebäude. Läuft an sich ganz gut, bin jetzt im April des ersten Jahres angekommen. Die Stadt entwickelt sich gut und meine Tochtergesellschaften sind teilweise nur noch bei 70% minus. Mit Zügen und LKW mache ich auch Gewinn bei den Lagerplätzen macht die Hälfte ca. Gewinn.

Ein Problem oder eine Frage stellt sich mir aber: Meine Busse fahren im Stundentakt auf einer Strecke. Dazu brauchen sie ca. 3 Stunden und 3 Busse bedienen diese Linie. So fahren ab 6 Uhr morgens bis ca. 22/23 Uhr abends jeweils zur vollen Stunde ein Bus los. Nun haben Busse ja nur eine geringe Kapazität aber alle haben fast immer mehr Passagiere als eigentlich möglich. In den kleinen Infokasten bei dem Zug wo neben der Nummer und den Fahrgästen auch Verlust und Gewinn steht ist auch immer ein Plus am Ende des Tages. Aber in meiner Bilanz machen die Busse mehr und mehr Minus. Woran liegt das? Kosten mehr Passagiere als man unterbringen kann mehr Geld anstatt welches einzubringen? Oder habt ihr eine andere Erklärung?

Meine Züge sind eigentlich auch immer überfüllt, aber machen dennoch Gewinn. Oder liegt es an einem Busdepot? Ich habe eines und ansonsten nur Haltestellen. Leider sehe ich nirgends wie hoch der Unterhalt für Busse oder Depots ist. Eventuell hat ja jemand von euch eine Idee :)

P.S.: Ein Bug ist glaub ich bei mir vorgekommen. Habe ja drei Bürogebäude gebaut, aber irgendwann ist es passiert, dass mir plötzlich zwei nicht mehr gehören. Ist das schon mal jemanden passiert?

#2 RE: Problem mit Buslinie / zu volle Busse? von Bahnane 21.08.2015 11:55

avatar

Also die Kapazität gibt wohl eher die Optimalbelegung an als die Maximalauslastung. Man kann also bei jedem Fahrzeug getrost die doppelte Menge an Passagieren einplanen.

Gerade in der Angangszeit rentieren sich Busse erstmal nicht. Dass liegt aber nicht an den Betriebskosten (wenn der Betrieb einigermaßen effektiv ist), sondern daran, dass die ganzen Baukosten von Haltestellen und Depots in der Bilanz mit verrechnet werden. So kommt erstmal ein recht großes Minus zustande. Im Jahr darauf sollte das schon besser aussehen, wenn man keine neuen größeren Investitionen in dem Bereich getätigt hat:)

Eigene Gebäude habe ich noch nie verloren, entweder Bug oder verklickt ;)

#3 RE: Problem mit Buslinie / zu volle Busse? von Utumno 21.08.2015 20:44

avatar

Die Maximalkapazität ergibt sich aus der angegebenen Kapazität multipliziert mit dem "Überladungsfaktor". Das ist die Prozentzahl die bei den Zügen dabeisteht.

Für einfache Commuter/Pendlerzüge ist der Faktor 200%, d.h. es passen doppelt so viel Leute rein. Könnte man als Sitz- und Stehplätze auffassen. Bei den Expresszügen sind es nur 110%.

Edit: Sofern du die V4 mit unserem Deutsch-Patch spielst:

Unter Report -> Ergebnisse findest du Investitionen Busse und Ergebnis Busbetrieb.

Die Investitionen umfassen alle Kosten für Kauf von Fahrzeugen und die Baukosten für die Bushaltestellen. Die Zahl ist tendenziell immer negativ, außer du verkaufst in einem Jahr nur Fahrzeuge ohne sonst Investitionen zu tätigen.

Ergebnis Busbetrieb umfasst die kumulierten Einnahmen und Ausgaben aus dem laufenden Betrieb. Wenn die Zahl immer "negativer" wird, machst du irgendwie Verlust.

Die obigen Angaben gelten natürlich auch für die anderen Versionen, jedoch kann die Übersetzung abweichen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz